Auszeichnung in Berlin: Bad Ems ist „Klimaaktive Kommune“

Gewinnerteam Bad Ems HP

In Berlin sind im bundesweiten Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ zehn Kommunen für ihre vorbildlichen Projekte zu Klimaschutz und Klimafolgenanpassung prämiert worden. Mit dabei: die Verbandsgemeinde Bad Ems.Die Auszeichnung wurde der Verbandsgemeinde für die klimaschonende Beheizung des Rathauses mit warmen Grubenwasser vergeben. Über eine Nahwärmeleitung wird die Wärme des Wassers von einem benachbarten ehemaligen Bergwerkstollen zum Rathaus geleitet.

Den mit 25.000 Euro dotierten Preis erhielt Rainer Lindner als Beauftragter der VG von Bundesumweltministerin Svenja Schulze zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der kommunalen Spitzenverbände, des Umweltbundesamtes und des Deutschen Instituts für Urbanistik. Mit dabei war natürlich auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Oster, der in seiner Zeit als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems das Projekt angeschoben und vorangetrieben hat. „Ich freue mich natürlich über die besondere Anerkennung, die die Verbandsgemeinde erfahren hat“, sagte der frühere Bürgermeister.

„Auch in der künftigen Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau wird Klimaschutz groß geschrieben werden.“ Rainer Lindner bestätigte dies und machte deutlich, dass die 25.000 Euro sinnvoll eingesetzt werden: „Wir möchten unser Engagement hinsichtlich der weiteren Umsetzung und Erweiterung des Klimaschutzkonzeptes verstärken und den Maßnahmenblock „Elektromobilität“ und die damit verbundene Schaffung von Ladeinfrastruktur aktiv vorantreiben.“

Foto: Peter Himsel

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.