Josef Oster in Bundesfachausschuss Innere Sicherheit berufen

deutsch franzoesische Freundschaft webseite

Der direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Koblenz, Josef Oster, wurde vom Generalsekretär seiner Partei, Paul Ziemiak, in den „Bundesfachausschuss Innere Sicherheit“ berufen. „Ich freue mich sehr, dass ich ab sofort an zentraler Stelle an Konzepten für unsere innere Sicherheit mitarbeiten kann“, so Josef Oster in einer ersten Reaktion. „Ich setze dabei auf meine Erfahrungen und Einschätzungen, die ich als Mitglied des Innenausschusses mitbringe. Aber auch die Eindrücke, die ich in meinem Wahlkreis gewinne, werde ich in die Arbeit mit einbringen.“

Oster fühlt sich im „Bundesfachausschuss Innere Sicherheit“ den Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet: „Die Menschen erwarten einen starken und verlässlichen Rechtsstaat, in dem die demokratischen Regeln eingehalten werden. Regeln müssen nicht nur klar definiert, sondern auch konsequent angewendet und umgesetzt werden. Da sehe ich in einigen Bereichen Handlungsbedarf“, so der Koblenzer Bundestagsabgeordnete. Der „Bundesfachausschuss Innere Sicherheit“ wird laut CDU-Bundesvorstand auch maßgeblich an der Erarbeitung eines neuen Grundsatzprogramms mitwirken. „Ein offener Gedankenaustausch mit meinen Parteifreundinnen und -freunden in meinem Wahlkreis ist für meine Arbeit im „Bundesfachausschuss Innere Sicherheit“ sehr wertvoll“, setzt Oster auf eine gute Zusammenarbeit mit der Parteibasis.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Anregungen, Ideen oder Fragen haben.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel.: 030-227-73438
E-Mail: jostermail

Fotogalerie

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.