Oster und CDU-Stadtratsfraktion wollen Uni-Standort stärken

Universität Koblenz Webseite

Am Tag der offiziellen Bekanntgabe der Mainzer Landesregierung, wonach die Universitätsstandorte Koblenz und Landau künftig getrennte Wege gehen, haben Gedankenspiele zur Zukunft des Universitäts-Standortes Koblenz begonnen. „An Ideen mangelt es offenkundig nicht. Gemeinsam mit der CDU-Stadtratsfraktion setze ich auf tragfähige Zukunftslösungen. Gefragt sind realistische Vorschläge, wie die Universität Koblenz dauerhaft erfolgreich geführt werden kann“, sagt Josef Oster. „Bildung und Forschung sind von zentraler Bedeutung für unsere Zukunft.“

 

Die Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Anne Schumann-Dreyer, ergänzt: „Für Koblenz ist es deshalb wichtig, dass wir ein starker Universitäts-Standort bleiben.“ Fest steht schon jetzt, dass die Uni Koblenz neben Erziehungswissenschaften und Informatik mindestens eine weitere Fakultät benötigt. „Das weiß ich aus Gesprächen mit Hochschulprofessoren. Es existieren gute Ideen“, so Oster.

Neben Erziehungswissenschaften und Informatik werden derzeit neue Kombinationsfächer an der Schnittstelle von Sozialwissenschaften und Informatik diskutiert. „Aber auch eine Fakultät zum Bereich Gesundheitswissenschaften und Gesundheitsmanagement halte ich angesichts zahlreicher Unternehmen in unserer Region, die in diesen Bereichen erfolgreich sind, für überlegenswert“, macht Oster einen Vorschlag. Denkbar auch, dass in Koblenz, Standort der Bundesanstalt für Gewässerkunde, das Thema Wasser in der eigenständigen Uni eine wissenschaftliche Rolle spielen könnte. Gemäß eines Antrags der CDU-Stadtratsfraktion „…soll geprüft werden, wie die Etablierung eines medizinischen Weiterbildungsstandortes realisierbar ist. Auch der Aufbau eines wissenschaftlichen thematischen Schwerpunktes Wasser/Gewässer soll untersucht und bewertet werden.“

Wichtig ist Anne Schumann-Dreyer und Josef Oster, dass eine enge Kooperation von Lehre und Forschung mit Unternehmen der Region angestrebt wird. „Eine attraktive Universität Koblenz wird sehr positive Auswirkungen auf die Stadt Koblenz und die Region haben“, sind beide überzeugt.
Der CDU-Bundestagabgeordnete plant für März eine Podiumsveranstaltung zum Thema „Zukunft der Universität“ Koblenz.

Foto:  Hans-Georg Merkel

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.