"Engagierte Jugendpolitik" - Josef Oster im Gespräch mit Thomas Christ

JO HerrChrist HP

Mit dem beim Kreisjugendring Mayen-Koblenz e.V. (KJR) ehrenamtlich tätigen Vorsitzenden, Thomas Christ, traf sich Josef Oster im Paul-Löbe-Haus.
Der KJR ist eine jugendpolitische Interessenvertretung, die sich für bessere Entfaltungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft einsetzt.
Oster und Christ sprachen unter anderem über das sozialpolitische Engagement der jungen Menschen in Deutschland und Europa. Passend dazu ließen sie sich vor dem Europaausschusssaal mit der Europa-Statue fotografieren.


Herr Christ berichtete von der 72-Stunden-Aktion, die vom 23. bis 26. Mai 2019 stattfinden wird. Das ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die Welt ein Stückchen besser machen sollen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene organisieren z.B. Nachbarschaftstreffen, Partnerschaften zu Asylunterkünften oder den Bau von Klettergerüsten. Die Projekte können interreligiös, politisch, ökologisch oder international ausgerichtet sein. Wichtig ist der gemeinsame Einsatz für andere oder mit anderen! "Ich unterstütze diese Art der Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen, im Fazit: vielen Dank für die gut organisierte, eigenständige Jugendpolitik", sagte Josef Oster.

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.