Große Aufregung um Schutzwall und Sperrung in Kestert

kestert3 web

Verantwortliche der Ortsgemeinde Kestert haben sich in den letzten beiden Tagen empört bei Josef Oster gemeldet. Grund: Richard Hoffmann, Flächenmanager Region Mitte bei der Deutschen Bahn, hatte dem Ortsbürgermeister von Kestert, Uwe Schwarz, am Donnerstag mitgeteilt, dass der 100 Meter lange und sechs Meter hohe Schutzwall vor dem Bergrutsch dauerhaft bestehen bleiben soll. Gleichzeitig solle die dortige Bahnunterführung zukünftig gesperrt bleiben. Die Unterführung dient als einzige Zufahrt zu einer großen Fläche mit Obstwiesen und einem Wohnhaus. 
 

Diese Nachricht sorgt für große Aufregung. "Daher habe ich umgehend Kontakt mit dem Konzernbevollmächtigten der Bahn für Rheinland-Pfalz/Saarland, Dr. Klaus Vornhusen, aufgenommen und darum gebeten, mir schnellstmöglich alle Fakten zum beabsichtigten Vorgehen der Deutschen Bahn zukommen zu lassen. Dies ist dankenswerterweise auch sehr schnell erfolgt", so Oster.

Heute konnte Oster bei einem Vor-Ort-Termin in Kestert vorläufig Entwarnung geben. Beim Ortstermin vertreten waren neben Ortsbürgermeister Uwe Schwarz auch der Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde, Frank Buchenroth, und als Vertreter des CDU-Ortsverbandes, Bürgermeister Jens Güllering, Gertrude Stoy-Niel und Uwe Kipping.

Folgendes hat der Bahnbevollmächtigte ganz aktuell Josef Oster mitgeteilt: 
"Ich bedaure, dass es hier möglicherweise zu einem Missverständnis gekommen ist. Tatsächlich haben wir aus Sicherheitsgründen kurzfristig einen Wall am Hang erstellt. Wie zuvor in Videoschalten mit den vor Ort Verantwortlichen besprochen, werden wir die weitere Vorgehensweise hinsichtlich evtl. langfristig verbleibender Bauten und Konzepte selbstverständlich mit den zuständigen Behörden – natürlich auch der Orts- und der Verbandsgemeinde – besprechen. Aus meiner Sicht ist für diese Gespräche auch hinreichend Zeit, so dass wir in aller Ruhe mit diesem Thema umgehen können."

"Ich werde diese Thematik weiterhin begleiten und mich dafür einsetzen, dass eine Lösung im Sinne der Ortsgemeinde Kestert gefunden wird", verspricht Oster.

Kestert2NEU

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.