Josef Oster bleibt Mitglied im Innenausschuss

Mitglied im Innenausschuss 2021 web

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich entschieden, in welcher personellen Besetzung sie als stärkste Oppositionspartei die Arbeit in den Ausschüssen aufnimmt. Der Koblenzer CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Oster wird wie in der vergangenen Legislaturperiode Mitglied des Innenausschusses sein und zudem Stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss. „Ich freue mich, dass ich in den kommenden vier Jahren meine Arbeit im Innenausschuss  fortsetzen kann“, so Oster in einer ersten Reaktion.

Dieser wichtige Ausschuss beschäftigt sich neben Extremismus, islamistischem Terrorismus und der Kontrolle des Verfassungsschutzes auch mit Migration. „Angesichts der zunehmenden Migrations- und Fluchtbewegungen in Richtung Europa und Deutschland und der Situation an der belarussisch-polnischen Grenze werden Lösungen zum Schutz unserer europäischen Außengrenzen immer dringlicher.“

Verantwortungsvolle Politik

Die Tatsache, dass die AfD den Vorsitz im Innenausschuss übernimmt und zugleich eine links-gelbe Mehrheit das sicherheitsrelevante Gremium bestimmt, bewertet Josef Oster als große politische Herausforderung. „Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen meiner Fraktion stehe ich für eine verantwortungsvolle Politik für Deutschland und Europa. Dies werden wir in unserer Ausschussarbeit deutlich machen.“

Sehr wichtig ist es Josef Oster, dass er in dieser Legislaturperiode stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss bleibt. „Ich werde alles dafür tun, damit Koblenz-Lahnstein als stärkster und wichtigster Bundeswehrstandort Deutschlands von der neuen Bundesregierung nicht geschwächt wird. Darauf können sich alle zivilen und militärischen Beschäftigten verlassen.“

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.