Josef Oster ist Mitglied im Innenausschuss

Berlin/Koblenz. In Berlin laufen die Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD. Doch obwohl noch keine neue Regierung steht, haben die Mitglieder des Bundestages einstimmig die Einsetzung von 23 ständigen Ausschüssen beschlossen. Über die Besetzung der Ausschüsse wurde zuletzt spekuliert, viele Gerüchte waren im Umlauf. Doch jetzt ist es amtlich, die Namen der Ausschussmitglieder sind damit offiziell.

Natürlich hatten die Abgeordneten im Vorfeld ihre Wünsche geäußert. Der Koblenzer CDU-Abgeordnete Josef Oster hatte einen Platz im Innenausschuss ganz oben auf seiner Liste, außerdem wollte er wegen der Relevanz der Bundeswehr in seinem Wahlkreis Stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss werden. Um die Plätze im Innenausschuss bemühten sich zahlreiche Abgeordnete, die Konkurrenz war groß. Umso größer die Freude bei Josef Oster, dass sich seine beiden Wünsche erfüllt haben. Zusätzlich ist Josef Oster ab sofort Mitglied des Petitionsausschusses. „Ich freue mich auf die Herausforderungen und Aufgaben in den Ausschüssen“, so Josef Oster in einem ersten Statement. „Ich bedanke mich bei den politischen Freunden meiner Fraktion für das große Vertrauen.“

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.